/

Wind und Wetter

Schneetreiben

Zugegeben, ich bin nicht unbedingt ein Fotograf der ausnahmslos bei jedem „Wind und Wetter“ fotografieren geht. Zu teuer ist mir mein Equipment, als das ich hier leichtfertig einen Schaden riskiere, der wiederum teuer zu reparieren ist. Meist ist auch das Licht bei schönem Wetter einfach besser und man hat mehr Chancen in den weniger gut belichteten Ecken der Landschaft gute Fotos zu schießen. Aber um genau diese Lücke ein klein wenig zu schließen, will ich in diesem Beitrag genau solche Fotos zeigen. Ich habe mir im Corona Jahr 2020 vorgenommen auch mal Fotos bei explizit, für meine Verhältnisse, schlechtem Wetter zu machen. Wenn schon das ganze Jahr so schräg ist, dann kann das Wetter ja nicht schlecht sein.

So hab ich es dann tatsächlich geschafft über das Jahr verteilt einige (meiner Meinung nach) sehenswerte Fotos vom, oder mit, schlechten Wetter zu schießen. Die letzten erst vor ein paar Wochen (zählt noch ins alte Jahr), als sich überraschenderweise Schneefall eingestellt hat. Dazu dann aber in einem eigenen Beitrag mehr. Jetzt erstmal von Wind und Wetter.

Viel spaß beim schauen im Trockenen und Warmen! 🙂

Wie man sieht, kann es sich durchaus auch bei schlechtem Wetter lohnen die Kamera zu zücken und loszuziehen. Etwas Risikobereitschaft mal vorausgesetzt. Die Stimmungen und Situationen die sich hier ergeben, gibt es bei schönem Wetter einfach nicht und daher hat es weiterhin seinen Reiz „Schlechtwetterfotos“ zu machen. Bin mal gespannt wann es bei mir wieder soweit ist. Da fällt mir gerade ein, einen Beitrag mit schlechtem Wetter habe ich doch schon einmal hier gezeigt, nur mit Video. Ein Anfang war also schon mal getan. 🙂